Tenniswettkampf bei brennender Hitze

Ein Wochenende, wie es heißer kaum sein könnte. Doch trotz der extremen Temperaturen fanden auch an diesem Wochenende wieder viele Punktspiele statt. Als Tennishighlight ging am Sonntag zudem mit den Bett1Open nach vielen Jahren wieder ein offizielles WTA Turnier in Berlin zu Ende, doch dazu später mehr.

Punktspiele

Am Sonnabend fanden drei Punktspiele statt. So empfing die U15m auf eigenem Platz die Jugend vom TC Berolina Biesdorf. Der starke Gegner ließ den LTC mit einem sehr deutlichen 0:6 zurück. Auswärts spielten dagegen die Damen 30 beim TSG Break 90 in Prenz’lberg. In einer extrem spannenden Partie war am Ende in den Doppeln der Sieg für die LTC Damen zum Greifen nah. Leider gelang es am doch nicht und die Damen mussten sich knapp mit einem hart umkämpften 5:4 geschlagen geben. Der guten Laune nach dem Spiel tat das kein Abbruch, wie man auf dem Foto sehen kann. Das dritte Spiel des Tages bestritten die 1. Damen zu Gast beim Tennis-Club Tiergarten und mussten sich auch knapp mit 4:5 geschlagen geben.

Am Sonntag empfingen die 1. und 2. Herren parallel ab 9:00 Uhr zuhause die Gäste. Am Ende unterlagen leider beide Mannschaften auf eigenem Platz. Tegel besiegte die 1. Herren knapp mit 5:4. Die 2. Herren wurden durch den Tempelhofer Tennisclub mit 0:6 geschlagen. Im Auswärtsspiel begegneten die Herren 40 dem VfB Hermsdorf. Ab 14 Uhr stiegen sie in die Hitzeschlacht ein, mussten sich mit 3:6 bei einem starken Gegner geschlagen geben.

Bett1Open

Im Jahr 2008 fand in Berlin zuletzt ein internationales Tennisturnier statt. Somit waren die Bett1Open als WTA500 Damenturnier nach 13 jähriger Pause ein echtes Highlight in der Hauptstadt. Das Turnier diente als Vorbereitungsturnier für Wimbledon und fand auf Rasen statt. Neben diverseren Qualifikantinnen standen aus der TOP30 der Weltrangliste 17 Spielerinnen auf der Setzliste. In einer fantastischen Atmosphäre aber bei unerträglicher Hitze gewannen im Doppelfinal Victoria Azarenka und

Aryna Sabalenka aus Belarus gegen Nicole Melichar (USA) und Demi Schuurs (NL).
Im Einzelfinal konnte sich die Qualifikantin Ljudmila Samsonova (RUS) gegen die stark spielende Schweizerin Belinda Bencic in einem tollen Drei-Satz Match mit 1:6, 6:1 und 6:3 durchsetzen. Es war der erste große Turniersieg ihrer Karriere.