Wetterrückblick 2017

In diesem Jahr ging unsere nagelneue Wetterstation am 20. Mai in Betrieb. Seit diesem Tag werden ein Menge an Wetterdaten auf dem Tennisplatz, aber auch im Clubhaus erfasst.So bietet sich heute im Dezember die Möglichkeit einen ersten meteorologischen Rückblick auf das Jahr 2017 werfen.

Technisch handelt es sich bei der Wetterstation um ein Modell der Firma Netatmo.
Die besteht aus einer Basis Messstation, die sich im Clubhaus befindet.
Hier werden Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck, CO2 Konzentration und Lautstärke gemessen.
Zusätzlich wurden insgesamt drei Außensensoren verbaut:

  1. Außen Sensor für Temperatur und Luftfeuchtigkeit
  2. Sensor für Niederschlag
  3. Sensor für Windstärke und Windrichtung

Die Außenmodule kommunizieren jeweils per Funk mit der Basisstation im Clubhaus. Die Basisstation wiederum sendet alle 3-4 Minuten die Messwerte per Funk in das Internet. So ist es technisch möglich, dass die Wetterdaten minutenaktuell auf der Webseite erscheinen. Seit Mai sind somit bis heute rund 680.000 Messwerte erfasst und gespeichert worden.

Im Rahmen der Auswertung wurden folgendene „Extremwerte“ gemessen:

Die Höchsttemperatur auf dem Tennisplatz betrug 29,8°C (30.07., 17:30 Uhr), die Tiefsttemperatur 0,4°C (3.12. vormittags). Im Durchschnitt hatten wir 15,6°C.  Die stärkste Windböe betrug 34 km/h am 22.7. gegen 18:30 Uhr. Die schweren Herbststürme sind aufgrund der geschützten Lage weitestgehend am Tennisplatz vorbei gegangen.
Der gesamte Niederschlag betrug bisher 416 l/m².

Anbei findet ihr den Verlauf verschiedener Messwerte:

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es bleibt spannend, wie sich der Winter und das gesamte nächste Kalenderjahr entwickeln wird.

Wer übrigens als Vereinsmitglied Interesse an einem lesenden Zugang zu den Wetterdaten über die Webseite von Netatmo hat, kann sich gerne per Mail an den Vorstand wenden.