Verlängertes Punktspielwochende

Das verlängerte Punktspielwochenende geht heute mit viel Licht und ein wenig Schatten zu Ende.

Zusammen mit dem Himmelfahrtstag waren seit Donnerstag insgesamt sieben (!) Punktspiele angesetzt.
Am Donnerstag begannen zunächst morgens um 9 die beiden Herren 30 Mannschaften und die Herren.

Die Herren 30 II spielten auf unserer Anlage gegen den TC Grün-Gold Pankow. Aufgrund der geringen Gruppenstärke sind für die Herren 30 II nur 5 Mannschaften in der Gruppe. Bei tollem Wetter konnten am Ende unsere Herren 30 II ihr Auftaktspiel der Sommersaison 2018 mit 6:3 nach Hause spielen.
Die Herren 30 I waren am Donnerstag zu Gast beim TC Blau-Gold Wuhlheide. mit einem spannenden 6:3 sicherten sie sich den Gesamtsieg.
Als dritte Mannschaft traten die Herren beim BSC Rehberge 1945 an. Mit einem glatten 9:0 fegten sie die Sportfreunde vom Fuße des Teufelsbergs von den Plätzen.

Nach den drei glatten Siegen zusammen mit dem Anlass (Himmelfahrt) fand noch ein geseliges Zusammentreffen auf dem Vereinsgelände statt.

Leider gab am Abend nach fast 10 Jahren zuverlässiger Dienstleistung im Gebiet der Geschirreinigung unsere Spülmaschine den Geist auf. Da schon die nächsten Punktspiele am Sonnabend auf dem Plan standen, wurde kurzfristig am Freitag eine nagelneue Spülmaschine vom Elektrofachmarkt unseres Vertrauens angeschafft und sofort eingebaut. Dank der Energieklasse A+++ und eine sehr niedrigen Wasserverbrauch wird sich der Kaufpreis zumindest teilweise wieder amortisieren. Auf jeden Fall wird es uns die Umwelt danken.

Und so starteten die Damen am Sonnabend auf unsere Anlagen ebenfalls bei traumhaftem Wetter gegen die Gäste vom TC Lichterfelde 77 an. Die Gegner waren eine ordentliche Herausforderung und nahmen unseren Damen insgesamt 8 Spiele ab, so dass es am Ende 1:8 für unsere Damen ausging.

Am heutigen Sonntag waren dann erneut die gleichen Herrenmannschaften (H, H30I, H30II) angesetzt. Das Spiel der Herren 30 II wurde schon vorab auf den 15.07. verlegt und so traten die Herren 30 zuhause gegen den TC GWG 1919 Tegel an. Nachdem es zum Ende der Einzel mit 2:4 noch Chancen auf einen Gesamtsieg durch die Doppel gab, hat es am Ende leider mit 2:7 nicht gereicht.
Parallel trafen die Herren auf ihre Gastgeber auf den TC Berolina Biesdorf. Die Biesdorfer haben stark gespielt und konnten so die Begegnung mit 6:3 für sich entscheiden.

An alle Spielerinnen und Spieler ein herzliches Dankeschön für die fairen Begegnungen und viel Erfolg für die kommenden Begegnungen.

In der nächsten Woche starten am Mittwoch die Herren 65 vor der Pfingstpause auf eigner Anlage gegen den SG BA Tempelhof. Viel Erfolg bei dem Matches.